Bildrechte: Nico Ackermeier

Beim Rock-am-Deister-Festival am 30.Juli in Springe-Völksen wird der Folk-Punk-Act North Alone vollverstärkt in kompletter Bandbesetzung auftreten.

Zusätzlicher Künstler und After-Show-Ausklang

Das endgültige Programm für Rock am Deister steht

21. Juni 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Nico Ackermeier

Das Rock- am- Deister- Festival ist zurück, darüber konnte man bei uns schon Anfang März diesen Jahres lesen. In der Zwischenzeit haben die Organisatoren des Open-Airs, das am Samstag, den 30.Juli auf dem Festplatz in Springe-Völksen (Region Hannover) stattfinden wird noch in Nuancen am Programm geschraubt und bieten in diesem Jahr auch einen besonderen After-Show-Ausklang im Anschluss in an die Auftritte der Bands und Einzelkünstler.

Eigentlich steht das Line-Up für Rock am Deister 2016 in Springe-Völksen bereits seit einigen Wochen, doch nun wurde nochmals ein Feinschliff vollzogen. Neben vollverstärkten, komplett besetzten Bands, werden auch drei Solo-Künstler auftreten, teilweise auf der Hauptbühne, teilweise auf einer Nebenbühne. Diese Nebenbühne werde eine auf das technisch Notwendigste reduzierte Spielfläche als Pavillon-Lösung sein, „mehr Straßenmusik Charakter, minimale Distanz zum Publikum“, wie es Mark Schlichting aus dem Veranstalterkreis beschreibt.

So wird der Sänger-und Songschreiber Maciek, seit geraumer Zeit auch in der hannoverschen Musikszene zunehmend im Gespräch, das Open Air am 30.Juli auf der Hauptbühne eröffnen. Es folgen die Shows der Bands Driven By Clockwork, SoundDiscount, Passepartout, North Alone (in kompletter vollverstärkter Besetzung) und C For Caroline.

Zwischen den Band-Konzerten auf der Hauptbühne, wird zunächst Danny Latendorf zwei Kurzauftritte auf der Nebenbühne spielen, später dann noch Jeremy Bro an gleicher Stelle zwei Sets präsentieren.

Nach dem letzten Ton der hannoverschen Punk-Pop-Band C For Caroline gegen kurz vor 23 Uhr, soll das Rock-am-Deister-Festival dann aber kein zügiges Ende finden. Noch bis zirka 1.00 Uhr soll dann mit Musikuntermalung aus der Konserve und einigen Getränken ein gemütlicher After-Show-Ausklang mit allen Anwesenden und Beteiligten vollzogen werden.

Tickets für das Ein-Tages-Festival sind im Online-Vorverkauf über die Website von Rock am Deister, sowie über diverse Vorverkaufsstellen in Springe und Umgebung erhältlich. Zudem können Karten direkt bei den Bands C For Caroline und Driven By Clockwork erworben werden. Die Tickets kosten 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse, wie der Veranstalter, der Rock am Deister e.V. informiert.

INFO-BOX

Links
externer Link www.rock-am-deister.de
externer Link www.facebook.com/rockamdeisterfestival

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Francesca Cabras„Eine neue Ära meines Lebens“
Weltklasse-Gitarrist Al Di Meola kommt mit „Opus“

12.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Francesca Cabras

 


, Foto(s): Torsten GadegastEmo-Punk-Pop-Rock Dauerbrenner
„DieFetteCarolineKannFliegen“ morgen in der Faust

08.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Promo/Hannover ConcertsJimmy Eat World nur einmal in Norddeutschland
Rockszene.de präsentiert Show am 30. Mai in Hannover

06.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Hannover Concerts

 


, Foto(s): Jeff KahraMal wieder im Lande
Joe Bonamassa 2018 in großen Hallen

05.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Promo/LAGRockAus der jungen Generation
Vier Bands zwischen Pop und Punk am Sonntag

01.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/LAGRock

 




Zur Startseite