Bildrechte: Isabelle Hannemann

Geburtstagsfreude: Hannovers OB Stefan Schostok, Faust-Geschäftsführer Hans-Michael Krüger, Faust-Pressesprecher Jörg Smotlacha und Kulturdezernent Harald Härke.

Festreden und Feierei

Politiker und Punks zu "25 Jahre Kulturzentrum Faust"

16. April 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Isabelle Hannemann

Das 25-jährige Jubiläum des Kulturzentrums Faust in Linden Nord wird in diesen Tagen sehr ausgiebig gefeiert Bereits am vergangenen Dienstag gratulierten Persönlichkeiten aus Politik und Kultur der Faust im Rahmen eines Empfangs mit 150 geladenen Gästen. Am heutigen Samstag will die Faust –wir berichteten bereits- mit einem Faust-typischen Programm eine große Party feiern. Nach dem Besuch von Politik-und Kulturprominenz am Dienstag, werden heute Bands wie Abstürzende Brieftauben und Egotronic in der Faust erwartet.

Festrednerinnen und Festredner unterstrichen bei einem offiziellen Empfang am vergangenen Dienstag, die große Bedeutung des Kulturzentrums Faust für die gesamte Stadtgesellschaft Hannovers, wie Oberbürgermeister Stefan Schostock es ausdrückte. In seiner Eröffnungsrede betonte der Geschäftsführer des Kulturzentrums Faust, Hans-Michael Krüger, dass Faust in den Bereichen Migration, Soziales, Kultur, Musik, Kunst, Politik, Nachhaltigkeit und Gesundheit gut vernetzt sei und er sich mit seinem Team auf die Herausforderungen der Zukunft freue: „Das Kulturzentrum ist immer im Wandel und die Netzwerke werden weiter wachsen.“, so Krüger.

Ministerin Gabriele Heinen-Kljajic stellte in ihrer Gratulationsrede die engagierte Stadtteilkultur der Faust heraus. Sozio-wie auch Interkulturell.

Unter den vielen prominenten Gästen befanden sich auch der langjährige hannoversche OB Herbert Schmalstieg, die ehemalige niedersächsische Justizministerin Heidrun Merk, Bürgermeister Thomas Herrmann, die Ratsmitglieder Lothar Schlieckau, Oliver Kluck und Gunda Pollok-Jabbi, Bezirks-Bürgermeister Jörg-Rainer Grube, Kulturdezernent Harald Härke sowie Peter Hoffmann-Schoenborn von der Faust-Gebäudestiftung.

Am heutigen Samstag steigt auf dem Gelände und in den Clubs Mephisto, Warenannahme und der 60er-Jahre-Hallo ein großes Konzert-und Party-Programm. Live zu Gast werden unter anderem Abstürzende Brieftauben, Chefdenker, Egotronic, Natasha Bell, Hello Piedpiper und Matze Rossi sein. Darüber hinaus fährt die Faust ihr durchaus vielfältiges Programm auf: Poetry-Slam, Improvisationstheater, Partys mit unterschiedlichen DJs.

INFO-BOX

Links
externer Link www.kulturzentrum-faust.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Viktor Schanz FotografiePop, Punk und Politik
Radio Havanna vor „Utopia“

21.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Schanz Fotografie

 


, Foto(s): Torsten GadegastEmo-Punk-Pop-Rock Dauerbrenner
„DieFetteCarolineKannFliegen“ morgen in der Faust

08.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): David NeumeierKeine neue Platte, alle Konzerte abgesagt
Abstürzende Brieftauben nach der Trennung

10.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): David Neumeier

 


, Foto(s): Ralf HansenAbwarten
Micro und Olli von Abstürzende Brieftauben trennen sich

25.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Ralf Hansen

 


, Foto(s): Lisa EimermacherLeidenschaft und Trotz
You Me At Six bei ihrer Show im Kulturzentrum Faust

19.10.2017, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite