Anzeige:
Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Als Bassist und Bandmanager schon beinahe eine Legende in der hannoverschen Musikszene und darüber hinaus: Peter, "Fargo-Pedder", Knorn veröffentlicht im Juni sein erstes Buch.

Geschichten, Erfahrungen und Beobachtungen

Bassist und Bandmanager Peter Knorn bringt Buch heraus

09. April 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Peter Knorn, älteren in der Musikszene besser als „Fargo-Pedder“ ein Begriff, ist Hannoveraner durch und durch. Hier spielte er Bass bei Bands wie Fargo oder Victory, von Hannover aus lenkte er als Manager von internationalen Rockgrößen wie Michael Schenker, Glenn Hughes, UFO und Uli Jon Roth so manche Geschicke. Außerdem betrieb er das Plattenlabel „Event Records“. Nun hat Peter Knorn ein Buch geschrieben. „Bis hierhin und so weiter – 20 Jahre Rock´n´Roll“ enthält Geschichten, Erfahrungen und Beobachtungen rund um die Musik, das Musikerleben, das Musikgeschäft und einiges Privates.

Mit diesem reich bebilderten, 300 Seiten umfassenden Buch sind gleich zwei Premieren verbunden. Zum einen ist „Bis hierhin und so weiter – 20 Jahre Rock´n´Roll“ das erste Buch, das Peter Knorn geschrieben hat, zum anderen ist es die erste Buchveröffentlichung des hannoverschen Labels Steamhammer / SPV, das sonst für reine Musikveröffentlichungen, vorwiegend aus dem Rock-und Metalbereich steht.

Tiefere Hintergründe oder einen besonderen Anstoß, warum der in Hannover und weit darüber hinaus bekannte Musiker und Musikmanager sich entschlossen hat, ein Buch zu schreiben, scheint es nicht zu geben. Es sei einfach passiert, die Worte, Sätze und Zeilen seien ihm einfach aus den Fingern geflossen, wird Knorn zitiert.

In „Bis hierhin und so weiter – 20 Jahre Rock´n´Roll“ erzählt der Musiker aus seinem Leben als Bassist, Musikmanager aber auch als Privatmensch.

Die Welt werde nun endlich erfahren, weshalb so mancher Bassist im Studio einen Stuntman brauche, dass sich Sänger am liebsten an der Schulter von Bassisten ausheulten, und dass Bassmänner im Grunde friedfertige Herdentiere seien, gibt eine Medieninformation von SPV erste Einblicke in Teile des umfangreichen Themenkreises, dem sich Knorn in seinem Buch widmet.

Neben Geschichten, Erinnerungen und Erfahrungen lässt der Autor Fantasien freien Lauf, schildert vergnügte Lebensanschauungen, schreibt von skurrilen Beobachtungen.

Als Bassist von Fargo war Peter Knorn in den Siebzigern für seine Salti mit umgehängtem Instrument bei Auftritten bekannt. Ähnliches hatten nur wenige Musiker auf Lager. Nils Lofgren war so einer, der aber bei einer Rockpalast Show einen Salto unter Zuhilfenahme eines Mini-Trampolins auf der Bühne vollführte.

Das Buch von Peter Knorn soll am 17.Juni in den Handel kommen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.spv.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo/Pressefreigabe"Ich bin endlich wieder zu Hause angekommen!"
Fargo kehren auf SPV/Steamhammer zurück

07.08.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Wolfgang SeehoferBallade mit Dinosauriern
Die Band Wanda gibt Einblick in „Niente“

22.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Wolfgang Seehofer

 


, Foto(s): Maria GraulPeter And The Test Tube Babies mit neuem Material
Kult-Punkband kündigt „That Shallot“ an

19.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz„Die Oper ist demokratischer geworden“
Im Gespräch mit Olaf Roth von der Staatsoper Hannover

17.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Olaf HeineVon der Löwenbastion auf die Gilde Parkbühne
Terry Hoax, Torfrock u.a. zur Maschseefestzeit

07.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Olaf Heine

 




Zur Startseite