Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Als spezieller Gast bei der morgigen Show von Stylo & The 23 Eyes in der Strangriede Stage: Torsten Grenz a.k.a. Joyful Sorrow.

Hannoveraner Solo-Doppel am Samstag

Stylo & The 23 Eyes gemeinsam mit Joyful Sorrow

08. April 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Ein durchaus außergewöhnliches Konzert zweier „musikalischer Brüder“ aus der hannoverschen Rockszene ist für den morgigen Samstag in der Strangriede Stage terminiert. Martin „Stylo“ Selke und Torsten Grenz, beide vor Jahren gemeinsam in hiesigen Alternative-Rock Bands wie Orange oder Venus In Pain aktiv, verfolgen derzeit ihre Solo-Projekte Stylo & The 23 Eyes und Joyful Sorrow. Morgen bringen sie ihre jeweiligen Programme im Rahmen einer Doppel-Show auf die Bühne, wollen aber auch einige Songs gemeinsam spielen. So widersprüchlich, wie sich die Überschrift dieses Artikels liest, ist der Plan dann doch nicht.

Stylo gehörte in Hannover über Jahren zu den markanten Sängern und Frontmännern der hieseigen Alternative-Rock-, Progressive-Rock und Metal-Szene, ob mit der, auch überregional, zum Teil viel beachteten Band Venus In Pain, oder der Band Orange. Außerdem ist er Sänger von CipherX. Unter Stylo & The 23 Eyes verfolgt er seit einiger Zeit sein Solo-Akustik-Projekt.

Im Verlauf seiner bis dato ausgesuchten und individuell gestalteten Auftritte präsentiert er sowohl seine Kompositionen aus der Zeit mit Orange und Venus In Pain, als auch im Zusammenhang mit CipherX, als auch gezielt für sein Akustik-Programm geschriebene Stücke. Dazu gibt es ausgesuchte Coverversionen.

Nachdem Stylo im letzten Jahr ein gemeinsames Konzert mit Gitarrist Tobias Maihs (Venus In Pain) gespielt hatte, wird bei der morgigen Stylo & The 23 Eyes Show in der Strangriede Stage, Gitarrist Torsten Grenz dabei sein. Torsten hatte Ende letzten Jahres sein erstes Album seines Solo-Projekts Joyful Sorrow veröffentlicht (Wir berichteten).

Spezielle Konstellation

In dieser speziellen Konstellation, Stylo & The 23 Eyes / Joyful Sorrow waren beide bis dato noch nicht in der hannoverschen Club-Szene aufgetreten. Vorgesehen ist, dass Joyful Sorrow den musikalischen Teil des Abends mit vorwiegend Songs aus seinem Debütalbum „Alone“ eröffnen wird, bevor Stylo & The 23 Eyes, verstärkt um einen jungen Perkussionisten auf die Bühne geht. Beide planen in der Strangriede Stage auch einige Stücke gemeinsam zu performen, ausreichend Material dürfte zweifellos vorhanden sein.

The 23 Eyes ist nicht die Begleitband von Stylo, sondern stehen symbolisch für die bisherigen musikalischen Weggefährten des Sängers, von denen jeder einzelne früher „oft durch eben jene begeistert angeschleppten Songs oder Bands , seinen Einfluss auf die Entwicklung des Musikers Stylo hatte“, heißt es in einer Medieninformation zum Konzert in der Nordstadt.

Der Eintritt zur Show von Stylo & The 23 Eyes / Joyful Sorrow in der Strangriede Stage ist kostenlos, Einlass ist am morgigen Samstag ab 20.00 Uhr, das Konzert startet um 21.00 Uhr.

INFO-BOX

Links
externer Link www.stylo.the23eyes.com
externer Link www.joyfulsorrow.de
externer Link www.facebook.com/StrangriedeStage

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Reunions, alte Hasen und Neulinge

Heute neue CD-Besprechungen

30.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Liebe und Wunderlichkeiten

Love, The Twains starten Samstag Tour in Hannover

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Raus aus dem Bunker

Hannoveraner Seelberg bald wieder live

28.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Schmerzparade

Sweet Pain präsentieren Comeback-Album

09.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Studiospaß in Berlin

Failed At Scoring bald live zurück

06.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite