Bildrechte: Christie Goodwin

Im November kann man Status Quo ein letztes Mal vollverstärkt in der Swiss Life Hall in Hannover erleben.

Die elektrischen Gitarren an den Nagel hängen

Status Quo kündigen letzte vollverstärkte Shows an

22. März 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christie Goodwin

Die britische Rockband Status Quo hat via Facebook bekannt gegeben, dass sie im Rahmen ihrer "The Last Night Of The Electrics"-Tour am 25. November auch in der Swiss Life Hall in Hannover Halt machen werden. Dies wird die allerletzte vollverstärkte Tour der Band sein. Als Support sind - wie im November 2013 - die britischen Hardrocker Uriah Heep dabei.

Bereist im Februar berichtete Rockszene.de darüber, dass die britische Rockband Status Quo ein letztes Mal auf vollverstärkte Tour kommen wird. Wann das sein wird, war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht klar. Nun bestätigte die Band gestern einige Shows im Rahmen der "The Last Night Of The Electrics"-Tour, die die Band auch nach Hannover führen wird.

Seit ihrem ersten Charterfolg 1967 sind Status Quo zu einer wahren Ikone und einem der einflussreichsten Rock-Acts geworden. 2014 veröffentlichte die Band zuletzt ihr Akustik-Album „Aquostic Stripped Bare“. Und das Ende der vollverstärkten Shows soll nicht gleichzeitig das Ende der Band sein, erklärt Francis Rossi: „Das heißt nicht, dass wir nicht andere verrückte Dinge tun werden. Auch zukünftig kann man mit uns rechnen, aber wir gehen nie wieder mit unseren Telecasters auf Tournee.“

Grund für das Ende der vollverstärkten Shows sei laut Sängern und Gitarristen Francis Rossi und Rick Parfitt, dass die Shows körperlich immer anstrengender werden. Kein Wunder: Beide Musiker gehen auf die 70 zu, Status Quo gründete sich bereits 1965. „Wir haben schon eine Weile darüber diskutiert und haben entschieden, dass für uns die Zeit gekommen ist, die elektrischen Gitarren ‚an den Nagel’ zu hängen. Es wird immer härter für uns diese Shows zu spielen. Es ist jetzt 30 Jahre her, dass wir letztmalig unseren Abschied angekündigt haben, aber dies ist jetzt eine endgültige Entscheidung“, so Francis Rossi. Rick Parfitt fügt hinzu: "Es ist hart den Level der Energie hochzuhalten, denn ohne diesen ist es keine Quo-Show.“

Insgesamt 15 Deutschlandshows werden Status Quo spielen. In Hannover spielten Status Quo zuletzt im November 2013 in der ausverkauften Swiss Life Hall. Damals wie auch am 25. November dieses Jahres wird als Support die britische Hardrockband Uriah Heep dabei sein. Eröffnet wird der Abend vom bayrischen Rock/Folk Crossover Duo Da Rocka & Da Waitler.

Tickets für die Show sind ab morgen, den 23. März an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Auch über den örtlichen Veranstalter Hannover Concerts können Eintrittskarten für die Show erstanden werden.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/StatusQuoOfficial
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Robert Smith

Erfolgskonzept

The Neal Morse Band spielt vier Shows in Deutschland

02.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Robert Smith

 


, Foto(s): Maria Graul

““Thron" ist 100 Prozent Joachim Witt“

Joachim Witt mit neuem Album auch in Hannover

26.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 


, Foto(s): Benedikt Schnermann

Es wird wieder enggetanzt!

Bosse bald erneut in Hannover

21.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Benedikt Schnermann

 


, Foto(s): Stefan Knaak

Ein ereignisreiches Jahr

The Noisy Blacks mit „Waiting For The End" Live-Video

19.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Stefan Knaak

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Stimmgewaltig mit Akustikgitarre

Northcote, Matze Rossi und Jon Snodgrass bald im Lux

18.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite