Bildrechte: Lukas von Loeper

You Silence I Bird spielen am kommenden Freitag ein exklusives, nicht öffentliches Konzert im Tonstudio des MusikZentrums in Hannover. Nur wenige geladene Gäste können dem Konzert beiwohnen. Wir verlosen 1x2 Plätze auf der Gästeliste.

Schauen und lauschen bei Live-Videodreh

GL-Plätze für Studiokonzert von You Silence I Bird

16. März 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lukas von Loeper

Am letzten Samstag The Noisy Blacks, am kommenden Freitag You Silence I Bird: Zum Abschluss des sechsmonatigen Förderprojekts „Planet Video“ wird die aus Hannover und Braunschweig stammende Akustik-Indie-Band You Silence I Bird (YSIB) am Freitag, den 18.März ein nicht öffentliches Studiokonzert im MusikZentrum spielen. Dieses Konzert wird umfangreich audiovisuell aufgezeichnet. Nur wenige geladene Gäste können diesem Studio-Gig bewohnen. Wir verlosen zwei Plätze auf der Gästeliste.

You Silence I Bird gelten in der regionalen Szene derzeit als durchaus angesagt. Die Band spielt das, was gerade bei jungen und vor allem auch weiblichen Musikfans derzeit gut ankommt: Modernen, kreativen, facettenreichen und gefühlsbetonten Indie-Pop mit leichten Vintage Elementen und mehrstimmigem Gesang. Bei Live-Konzerten tauchen die vier Musiker regelmäßig in ihre Songs ein und das wünschen sich YSIB auch von ihrem Publikum.

Dies erscheint des Öfteren sehr zahlreich zu Konzerten, wie etwa Anfang Januar in der rappeldickevollen Strangriede Stage in der Nordstadt.

Am kommenden Freitag, den 18.März, spielen You Silence I Bird im Rahmen des von der LAG Rock organisierten Förderprojekts „Planet Video“ ein exklusives Studiokonzert im großen Aufnahmeraum des Tonstudios im MusikZentrum Hannover. Die Örtlichkeit wird speziell konzeptioniert, das Konzert sowohl in Ton und Bild mit verhältnismäßig aufwendiger Technik aufgezeichnet. Am Ende des „Planet Video“ Projekts bekommt die Band fertig gemischte und geschnittene Live-Videos vom Konzert am Freitag.

Exklusiv und nicht öffentlich

Das Studiokonzert ist nicht öffentlich. Nur wenige geladene Gäste können dem nicht alltäglichen Auftritt der Band vor Ort beiwohnen, darunter, mit Glück, zwei unserer Leser respektive Leserinnen.

Wir verlosen 1 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert von You Silence I Bird am kommenden Freitag ab 20.00 Uhr im Tonstudio des MusikZentrums Hannover.

Wer an der Verlosung teilnehmen, sollte folgende Preisefrage richtig beantworten können:

Welchen bekannten Singer-/Songwriter-Act zählen YSIB zu ihren Inspirationsquellen und Einflussgebern?

a) Bob Dylan
b) Simon & Garfunkel
c) Joni Mitchell

Die richtige Antwort a), b) oder c) geht per E-Mail an die Adresse redaktion (ät) rockszene.de. Bitte Vor-und Nachnamen nicht vergesssen.Einsendeschluss ist der morgige Donnerstag, 17.März 2016 um 14 Uhr. Den Gewinner oder die Gewinnerin, der/die plus Begleitung am Freitag dabei sein kann, benachrichtigen wir direkt im Anschluss an die Verlosung per E-Mail. Eure Daten werden nicht gespeichert sondern nur im Zusammenhang mit der Abwicklung dieser Verlosung verwendet.

INFO-BOX

Links
externer Link www.ysib.de
externer Link www.lagrock.de
externer Link www.musikzentrum-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

Rock am Ring 2017 zurück zum Nürburgring

Für Mendig gekaufte Karten bleiben gültig

06.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

 


, Foto(s): Tobias Lehmann

Funk ganz weit vorn

Emerson Prime gewinnen den Sixpack im MusikZentrum

05.12.2016, Von: Tobias Lehmann, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Sixpack 2016 mit Vertical Planet

Wir stellen die Bands für den 3.Dezember im MZ vor

28.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Vera Lüdeck

Kontakte und konstruktive Kritik

Eindrücke von der Bandfactory 2016

22.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Stefan Knaak

Ein ereignisreiches Jahr

The Noisy Blacks mit „Waiting For The End" Live-Video

19.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Stefan Knaak

 




Zur Startseite