Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Feierte am vergangenen Freitag CD-Release mit einer Show im heimischen Béi Chéz Heinz: Die Band Egg Bites Chicken.

Zugebissen

Egg Bites Chicken spielten im Béi Chéz Heinz

29. Februar 2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Pünktlich am Tag der Veröffentlichung ihres Albums „Get Laid“ machte sich die international besetzte, im Schwerpunkt von Hannover aus agierende Rockband Egg Bites Chicken ins Béi Chéz Heinz auf, um hier die Songs dem durchaus zahlreich erschienenen und interessierten Publikum live vorzustellen. Es gab satten Rock und Rock´n´Roll, Luftballons, Konfetti und auch das Bandmaskottchen, ein riesige Huhn, trieb sich im Club herum. Zeitweise konnte man sich bei einer der früheren Rockpalast-Rocknächte wähnen, irgendwann spät nachts, Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger.

Ein CD-Release-Konzert, wie es heutzutage eher sehr selten ist. Im locker, aber sehr ordentlich gefüllten Saal des Béi Chéz Heinz erleben die Besucher am heutigen Freitagabend nur eine Band: Egg Bites Chicken. Keinen support oder gar mehrere Vorgruppen, wie bei anderen Album-Präsentationen. Das macht die Sache durchaus sehr angenehm, es geht um das Wesentliche: Egg Bites Chicken und darum, wie sich die Songs des teilweise bereits sehr positiv wahrgenommenen Albums „Get Laid“ (Besprechung auch hier auf Rockszene.de in der Rubrik „Gehört und Gesehen“) live anhören.

Egg Bites Chicken entführen die Besucher mit ihrem kernigen, handgemachten Rock und Rock´n´Roll hier und da in frühere Dekaden. Hier stehen erfahrene Musiker auf der Bühne des Kellerclubs in der Liepmannstraße, die schon lange dabei sind und auch einiges erlebt und damit wohl auch was zu sagen haben.

Sänger und Frontmann Dandoo Rosenberg verfügt über eine außergewöhnlich markante, intensive Stimme und ein ebensolches Charisma, wie man es sonst höchstens von internationalen Rockstars kennt. In den Bewegungsmöglichkeiten heute eingeschränkt und für diesen Gig fit gespritzt, konzentriert er sich ganz darauf, die Songs, Texte mit betonter Mimik ins Publikum zu schicken und die Anwesenden in den vorderen Reihen in seinen Bann zu ziehen. Dann und wann zündet er sich eine Zigarette an. Entspannte Nummer.

Dandoo Rosenberg versprüht ähnliches Glam-Punk-Rock´n´Roll-Flair wie Gitarrist Fernando A. Fach, der seinem Instrument konsequent Würziges und Bissiges entlockt. Die Rhythmusgruppe um Schlagzeuger Eric Maurice Gauthier und Bassist Jörn-Jören Jörensen ebnet gekonnt und lässig, wie es sich für eine ordentlich abgehangene Rockband gehört, ein dickes Fundament. Eine echte Rock´n´Roll Band, die Rock und Rock´n´Roll zu verkörpern scheint und das glaubwürdig auf die Bühne bringt.

Huhn, Ballons, Konfetti und Patti Smith-Cover

Im Béi Chéz Heinz sieht man viele zufriedene Gesichter, man wippt zu den mitunter schweren Rock-Riffs und Grooves rhythmisch mit, ganz vorn wird getanzt und gefeiert. Im zweiten Teil der Show nehmen Egg Bites Chicken des Öfteren das Tempo heraus. Man taucht in bluesige, teils gar hypnotisch anmutende Songs, die das Publikum zunehmend zu benebeln scheinen. Kurz bevor die Musik geneigt ist, besonders Zugeneigte in eine Art friedvollen Trance-Zustand zu versetzen, schaltet die Band um und tritt eine Rock-Lawine mit harten Gitarrenwänden und –in den heftigsten Momenten – extatischen Gitarren- Soli frei.

Ein riesiges Wesen im Huhnkostüm wandert durch den Saal, sticht in die über der Decke hängenden Luftballons aus denen Konfetti hinabregnet. Szenenapplaus und neu freigesetzter Spieltrieb in den vorderen Reihen.Es werden bei dieser Band, bei dieser Musik Erinnerungen an lange Rockpalast-Nächte in der Essener Grugahalle wach. Egg Bites Chicken hätte man sich dort auch irgendwann spät nachts auf der Bühne vorstellen können, irgendwann in den späten Siebzigern oder in den Achtzigern.

1979 trat bei einer der Rockpalast-Nächte die mittlerweile als „Godmother Of Punk“ geltende US-Sängerin Patti Smith mit ihrer Band auf. Egg Bites Chicken spielen den Patti-Smith-Klassiker „Rock´n´Roll Nigger“ zum Ende ihrer heutigen Show. Passt musikalisch zur Band und in den heutigen Rahmen wie angegossen.

Das Konzert ist nach etwas weniger als anderthalb Stunden vorbei. Die Hannoveraner haben einen starken Eindruck hinterlassen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.egg-bites-chicken.net
externer Link www.beichezheinz.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff KahraWohlfühlen in der Subkultur
Hannover-Linden-Band beatbar mit Debütalbum

27.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Torsten GadegastMit Gefühl
Kyles Tolone spielten im LUX

26.04.2017, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Steve GullickPop mit Tiefgang
MaximoPark präsentieren Freitag neues Album

20.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Steve Gullick

 


, Foto(s): Cao-Tri HuynhZielführend
Eric und Johann von Kyles Tolone im Interview

18.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Cao-Tri Huynh

 


, Foto(s): Jim RaketeMit Herz und Kalkül
Sechs neue CD-und DVD-Kritiken am heutigen Dienstag

11.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jim Rakete

 




Zur Startseite