Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Splatterpop aus Aschaffenburg: Die 1996 gegründeten Blutjungs feiern auch bei ihrer Show mit GrinReaper, Supergaul und Johnny Deathshadow am 5.März in Hannover ihren 18.Geburtstag.

Unterhaltung und Übertreibung

Außergewöhnliches Show-Paket in Hannover

24. Februar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

In den letzten Tagen wussten wir regelmäßig von nicht ganz gewöhnlichen Bands und ihrem beabsichtigten Wirken in Hannover zu berichten. Sei es im Fall von Vögel Die Erde Essen oder zum bevorstehenden Besuch des Bürgermeisters der Nacht. Es scheint da aber noch einiges mehr zu gehen, wie etwa am 5.März im Club Die Grosse Welt in der Nordstadt. Für diesen Termin sind die Bands Blutjungs, GrinReaper, Johnny Deathshadow und Supergaul angekündigt und wenn man in ersten Informationen von „geklauten Pinguinen“, „geworfenen Katzen“ und „komisch schmeckenden Innenarchitekten“ liest, dann muss man da mal nachhaken.

Hinter allem steckt Schädel, der Sänger, Frontmann und Zeremonienmeister der hannoverschen Band GrinReaper. Es war seine Idee, ein außergewöhnliches Bandpaket auf die Bühne der Großen Welt am Engelbosteler Damm zu bringen. Die Betreiber des Clubs waren mit GrinReaper und Schädel bereits schon einmal konfrontiert und dies ganz offensichtlich auf nachhaltig positive Art und Weise, so dass die Idee, hier ein weiteres Konzert auf die Beine zu stellen, relativ schnell realisiert werden konnte.

Es wurden gute Kontakte aktiviert, wie etwa zu der Aschaffenburger Splatter-Pop-Band Blutjungs, mit denen GrinReaper bereits 2010 und 2011 eine Bühne erfolgreich geteilt hatten. Blutjungs gründeten sich bereits 1996, feiern aber auch in diesem Jahr weiterhin ihren 18.Geburtstag. Das hat scheinbar eine gewisse Tradition bei der Band, die mal mit Punkbeat, verzerrter Gitarre, Mundharmonika oder Falsettgesang punkten wollen, dabei aber häufiger überraschen. Musikalisch fasst die Band ihren Art-Pop als eine Mixtur aus Punkrock, Schlager, Country und New Wave zusammen.

Geklaute Pinguine, geworfene Katzen…

In ihren Songtexten werden schon mal geklaute Pinguine, geworfene Katzen und komisch schmeckende Innenarchitekten thematisiert. Bei allen, zuweilen krassen, Inhalten und Gegensätzen innerhalb ihrer Kunstausübung, wird den Blutjungs meist keine Geschmacklosigkeit nachgesagt. Es geht auch hier um Satire.

Ähnlich wie bei GrinReaper aus Hannover, die jüngst bei einem Emergenza-Vorrunden-Konzert im Mephisto den Club und die Anwesenden mit speziellen Musik-und Showakzenten überrascht hatten und sich dabei mit einer spektakulären Show für das Semifinale des Wettbewerbs qualifizieren konnten. (Rockszene.de berichtete).

„Wir haben auch in der Grossen Welt einiges vor, werden zusätzliches Licht installieren und die Show mit mehreren Kameras für eine spätere Video-Auswertung aufzeichnen.“, so Schädel gegenüber diesem Online-Magazin.

Besonders freut sich der Organisator, der zukünftig möglicherweise weitere Konzerte in den Club am Engelbosteler Damm buchen will, auch über das Mitwirken der Gothic/Industrial-Metal-Band Johnny Deathshadow und der Kabarett-/Schlager-/Elektropop-Band Supergaul um Bier Wolfmann, Axel H. und Uschi. Supergaul sind für teils brachiale und ironische gesellschaftskritische Texte bekannt. „Ich kann versprechen, dass dies ein sehr, sehr unterhaltsamer Abend werden wird“, so Schädel abschließend.

Für das Konzert von Blutjungs, GrinReaper, Johnny Deathshadow und Supergaul am 5.März in der Grossen Welt in Hannover sind Karten im Vorverkauf erhältlich. Einen Link zu einem Online-Ticketshop findet man auf der GrinReaper-Homepage in der Rubrik „Livetermine“. Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.diegrossewelt.com
externer Link www.grinreaper.de
externer Link www.blutjungs.de
externer Link www.johnnydeathshadow.com
externer Link www.supergaul.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Maria Graul

SubKultur in der Nordstadt

Club öffnet Anfang September

20.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 


, Foto(s): Maria Graul

Der letzte Mexikaner ist getrunken

Die Große Welt in Hannover schließt die Türen

30.06.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 


, Foto(s): Tobias Lehmann

Auf der Suche nach „Weltstars“

Neuer Bandcontest in Die Grosse Welt gestartet

11.06.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Tobias Lehmann

Wer schafft es zum Finale in die Faust?

20 Bands am Wochenende bei Emergenza im MZ

13.04.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Weiterhin mit Riffs und Härte

Hannoveraner Scumdogz starten durch

13.04.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite