Anzeige:
Bildrechte: Erik Weiss

Royal Republic schicken eine Woche vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums einen musikalischen Wochenendgruß namens "Uh Huh" an die Öffentlichkeit.

Dynamische Reise

Royal Republic mit „Uh Huh“ ins Wochenende

20. Februar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Erik Weiss

Die schwedische Band Royal Republic, von Fans für ihre druckvollen Rock-und Rock´n´Roll-Songs nebst entsprechender Live-Show geschätzt, bringt sich eine Woche vor der Veröffentlichung ihres dritten Albums erneut ins Gespräch. Spielte die Band im November bewusst kleine Clubs, wie in Hannover im LUX, präsentiert das Quartett zum Wochenende zu ihrem Song „Uh Huh“ einen Videoclip. Einige sprechen schon von einer Partyhymne.

Es war eine Art musikalischer Gruß zum Wochenende, als Royal Republic am gestrigen Freitag, einen Videoclub zu ihrem Song „Uh Huh“ bei YouTube veröffentlichten. Zu sehen sind Back-und On-Stage-Szenen von ihrer Club-Tour im vergangenen Herbst.

In Hannover staunten einige nicht schlecht, als Royal Republic für den 25.November 2015 im rund 200 Besucher fassenden LUX angekündigt waren. Normalerweise ist das benachbarte Capitol von der Kapazität die Kragenweite der vier Schweden. Kleine Clubs waren aber bewusst gewählt und ohne, dass ein neues Album am Start war, verkauften Royal Republic das LUX schnell aus. Es war warm, zeitweise heiß und die Stimmung groß.

Wer dabei war und sich zu den eingefleischten Fans der Band zählt, konnte sich glücklich schätzen, denn ein weiteres Konzert in Hannover ist bislang noch nicht in Planung.

Zunächst werden Royal Republic am kommenden Freitag, den 26.Februar ihr drittes Studioalbum „Weekend Man“ herausbringen und erst im Sommer zur Festival-Saison wieder in Deutschland auftreten. Ein eher ungewöhnliches Timing, hätte man doch mit einer größeren Club-Tour jetzt im langsam ausklingenden Winter rechnen können.

Diese Tour hat die Band für den Herbst dieses Jahres gelegt und im November Konzerte in Stuttgart, Wiesbaden, München, Berlin, Köln und Hamburg bestätigt. Die einzige Norddeutschland-Club-Show ist somit vorerst für den 27.November in der Großen Freiheit 36 in Hamburg angesetzt.

Im Rahmen der Festivalsaison werden Royal Republic unter anderem auf dem Hurricane-Festival (24.-26.Juni) in Scheeßel und auf dem Open-Flair-Festival (10.-14.August) auftreten.

Ihr neues Album „Weekend Man“ hat die Band unter der Regie von Selig-Gitarrist Christian Neander und Michael Tibes in Berlin aufgenommen. Nach eigener Einschätzung haben Royal Republic mit ihrer dritten Platte einen weiteren Schritt getan. Sie wollten etwas erzeugen, was sich für sie anfühle wie eine „dynamische Reise“, wird die Band in einer Medienmitteilung zitiert.

Weitere Infos und alle Tourdaten von Royal Republic über den Link unten.

INFO-BOX

Links
externer Link www.royalrepublic.net
externer Link www.facebook.com/royalrepublic

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Constantin RimpelPunk und Art-Pop im Überseecontainer
OWC und Modell Bianka beim Platzprojekt in Linden

14.10.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Constantin Rimpel

 


, Foto(s): Promo/OpenWaterCollectiveEntfremdung und Vertrautheit
Open Water Collective stellen am Freitag „Pech“ vor

09.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/OpenWaterCollective

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzMystisch und vielfältig
Autumn Moon-Festival geht in die nächste Runde

28.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Finn MarxZweimal einnetzen im November
I Think I Spider Festivals in Hannover und Göttingen

15.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Finn Marx

 


, Foto(s): Björn ReschabekKreatives Energiebündel
Banana Roadkill präsentieren „Conversation“

05.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Björn Reschabek

 




Zur Startseite