Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Gibt bei der PPC Music Academy einen Kurs zum Themenkreis Background-Vocals und mehrstimmiger Gesang: Vocal-Coach, Musiker, Komponist und Produzent Roland Loy.

Wenn es ein bisschen mehr sein soll

Roland Loy mit Background-Vocal-Kurs bei PPC Music

08. Februar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

In vielen Amateurbands, aber zum Teil auch bei Profis, ist das Thema Backgroundgesang ein schwieriges Thema. Dabei brauchen manche Songs und Musikstile förmlich einen mehrstimmigen Gesang, wenigstens eine zweite Stimme. Letztlich gelangt nicht selten so überhaupt die Würze in einen Song. Nun gibt es viele Formen, den Hauptgesang in einer Band zu unterstützen. Der hannoversche Musiker, Komponist, Produzent und Vocal-Coach Roland Loy leitet am 17.Februar einen speziellen Background-Vocal-Kurs bei der PPC Music Academy.

Offiziell trägt der Kurs den Titel „Background Vocals – Darf´s ein bisschen mehr sein…? Unter der Leitung von Roland Loy bei der Inhouse-Musikschule von PPC Music für alle Themenbereiche rund um Gesang zuständig, werden Möglichkeiten aufgezeigt und praktisch geübt, wie man einen einfachen Background-Chor erzeugen kann.

Dabei sollen Fragen erörtert werden, wie man bei Background-Chören die Stimmen setzt und wie sie in unterschiedlichen Lagen klingen. Roland Loy wird auch erklären, wie Profis Background-Chöre realisieren und wie man die eigene Stimme trainieren kann.

Erfahrungsgemäß gibt es einige talentierte und gute Sängerinnen und Sänger, die recht sicher als Solo-Leadvocalisten sind, wenn aber weitere Stimmen dazukommen oder sie selbst in anderen Situationen Hintergrundgesänge beisteuern sollen, wie etwa die um ein paar Tonschritte nach oben oder unten versetzte Dopplung eines Song-Refrains, geraten einige aufs Glatteis.

Möglicherweise kann der Workshop auch ansonsten im Gesang erfahrenen Musikerinnen und Musikern schnell Tipps, Anregungen und Hilfestellungen zum Thema „Backings“ geben.

Anmeldungen zu diesem Kurs am Mittwoch, den 17.Februar sind über die Website der PPC Music Academy respektive über die von PPC Music möglich.

Abseits des gewöhnlichen Musikschulstandards werden darüber hinaus weiterhin viele Spezialkurse angeboten. Da geht es dann unter anderem um die Funktionsweise und den sinnvollen Einsatz von Bodenfeffektgeräten für E-Gitarristen, Grundlagen der Harmonielehre, Recording. Producing, Songwriting, Booking, Promotion und Management.

INFO-BOX

Links
externer Link www.ppcmusic.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Till van MallinckrodtSelbstbewusst auf eigenem Weg
Flash Forward mit ihrem neuen Album „Revolt“

07.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Till van Mallinckrodt

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzVerändertes Informations-und Kaufverhalten
Ein Interview mit Robert Mühlbauer von PPC Music

01.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): PPC Music, PressefreigabeZu später Stunde im Musikgeschäft
Noch wenige Plätze für PPC Music Nacht am 3.November

28.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): PPC Music, Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo/PressefreigabeMusikalisches Bandcoaching mit Roland Loy
Premiere bei der PPC Music Academy am 2.November

20.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

 


Über App-Entwicklung und Virtual Reality
Digital Sounds – Konferenz in Hannover

12.10.2017, Von: Redaktion

 




Zur Startseite