Bildrechte: Ignacio Galvez

Zählen zu den großen und einflussreichen Bands des Thrash-Metal: Anthrax haben neue Songs im Kasten und planen für Ende Februar eine Albumveröffentlichung.

Für Könige

Anthrax mit neuen Thrash-Attacken

23. Januar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ignacio Galvez

Thrash-Metal-Fans dürften sich für ein bestimmtes Datum Ende Februar dieses Jahres interessieren, denn dann steht neuer Stoff einer im Genre sehr prominenten Band zum Headbangen bereit. Anthrax, die von einigen neben Metallica, Megadeth und Slayer zu den „Big Four“ des Thrash-Metal gezählt werden, wie es ein Wikipedia-Eintrag ausdrückt, stellen am 26.Februar ihr neues Studioalbum „For All Kings“ vor. Wir haben einige Hintergründe dazu.

In Hannover sorgten Anthrax zuletzt im Jahr 2012 für erhöhte Aufmerksamkeit, als man zu den special guests einer Motörhead-Show in der damaligen AWD-Hall (heute Swiss Life Hall) zählte.

Die Band um das einzig verbliebene Gründungsmitglied -Rhythmusgitarrist Scott Ian- besteht anno 2016 noch aus Charlie Benante (Schlagzeug), Frank Bello (Bass), Joey Belladonna (Gesang) und den seit 2013 fest zur Band gehörenden Lead-Gitarristen Jon Donais.

Im Herbst 2014 begannen Anthrax, seit 1981 aktiv, im Studio am Nachfolger des Grammy-nominierten und von Fans und einigen Kritikern gelobten Albums „Worship Music“ zu arbeiten. Insgesamt nahm die Band 20 neue Songs, wesentlich mehr, als man zuvor ins Studio gebracht hatte.

Hauptsongschreiber bei Anthrax sind Drummer Benante, Bassist Bello und eben Gitarrist Ian. Die drei Musiker pflegen eine Art Arbeitsteilung. Während Charlie Benante viele Grundriffs und Ideen liefert, schreibt Frank Bello die Melodien der Songs und schneidet diese auf den verhältnismäßig hohen Gesang von Joey Belladonna vor. Scott Ian schließlich kümmert sich um die Songtexte.

Die Chemie des Trios scheint zu stimmen und das neueste Ergebnis ist das Album „For All Kings“, das am 26.Februar über das Label Nuclear Blast in den Handel kommt.

Es geht um eine Kombination aus Härte und Melodie. Die Herausforderung bei „For All Kings“ sei gewesen, diese beiden Aspekte mit einander in Einklang zu bringen, dass alles schließlich nach Anthrax klinge, erklärt Bassist Frank Bello. „Ich denke, das haben wir auf der neuen Platte ziemlich gut hinbekommen, fasst Bello das aktuelle Anthrax-Projekt selbstbewusst zusammen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.anthrax.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Zuviel Metal für eine Schublade

Athorn stellen heute Album im Rocker vor

16.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Diebe der Nacht

Human Fortress haben fünftes Album draußen

30.03.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Marcel Hübner

Nüsse oder Eier?

Drone-Frontmann Mutz mit Solo-Debüt unterwegs

07.03.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Marcel Hübner

 


, Foto(s): Ville Juurikkala

Von Amorphis über Metal Church bis Cannibal Corpse

Wir verlosen Freikartenpakete für fünf Metal-Shows

20.02.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ville Juurikkala

 


, Foto(s): Wolf Hoffmann

Musiktourismus nun auch in den Bergen

„Full Metal Mountain“ vor der Premiere

18.02.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Wolf Hoffmann

 




Zur Startseite