Bildrechte: Rüdiger Franz

Eine Hommage an Gunter Gabriel: Mark Beerell produzierte in Hannover den Song "Der letzte Outlaw" und das dazugehörige Video.

Erster Tribute-Song für Gunter Gabriel

Mark Beerell aus Wolfenbüttel produzierte in Hannover

19. Januar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Rüdiger Franz

Das hat es so in dieser Form noch nicht gegeben. Der aus Wolfenbüttel stammende Sänger, Gitarrist und Songschreiber Mark Beerell hat zu Ehren des populären deutschen Country-Musikers Gunter Gabriel den Song „Der letzte Outlaw“ veröffentlicht. Produziert wurde der Titel von Ossy Pfeiffer in Hannover. Es ist der erste Tribute-Song für Gunter Gabriel, der seinerseits mit Titeln wie „Hey Boss, ich brauch´mehr Geld“ vor allem in den 1970er-Jahren Hits landete.

Mark Beerell schreibt eigene Songs und covert bei Live-Auftritten hier und da Klassiker von Künstlern wie John Denver, Bob Dylan oder auch Chris de Burgh, Songwriter, die den Musiker aus Wolfenbüttel auch bei seinen Stücken beeinflusst haben.

Nun widmet sich Beerell der deutschen Country-Legende Gunter Gabriel, dessen Biografie er 2012 gelesen hatte. Besonders fasziniert hat Beerell Gabriel´s ereignisreicher Lebenslauf mit seinen vielen Höhen und Tiefen. Es entwickelte sich die Idee, Gunter Gabriel zu Ehren einen Song zu schreiben.

Aus der Idee wurde ein Plan und schließlich „Der letzte Outlaw“, ein grooviger, eingängiger Country-Rocker, den Mark Beerell zunächst im Homerecording-Verfahren aufnahm, nach einer Zeit von rund drei Jahren aber nochmals von Ossy Pfeiffer in Anca Graterol´s Frida Park Studio in Hannover professionell produzieren ließ.

Hiermit schloss sich gewissermaßen ein Kreis, fungierte Ossy Pfeiffer doch über längere Zeit auch als Produzent von Gunter Gabriel selbst. Anca Graterol steuerte bei den Aufnahmen Background-Gesänge bei. Auch Andreas Barthel von independent entertainment involvierte sich in das Thema und so entstand im Frida Park Studio auch ein Videoclip zu „Der letzte Outlaw.“

Der Song ist auch ein Versuch, Gunter Gabriel´s Leben in drei Minuten zu erzählen, heißt es in einer Medieninformation.

Der erste –und bislang einzige- Tribute Song zu Ehren Gunter Gabriels ist in den gängigen Downloadportalen erhältlich, das Video im YouTube-Kanal des Wolfenbütteler Musikers zu sehen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.mark-beerell.de
externer Link www.facebook.com/beerell.mark

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Steve GullickPop mit Tiefgang
MaximoPark präsentieren Freitag neues Album

20.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Steve Gullick

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe„Keine Sammlung von Wegwerf-Songs“
Blink-182 mit „California-Deluxe“ und neuer Single

22.03.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Paul RipkePogen in den Mai
Die Toten Hosen mit neuem Album „Laune der Natur“

21.03.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Paul Ripke

 


, Foto(s): SPV/Promo-/PressefreigabeIgnore The Sign mit erster Video-Single
Debütalbum nun im Mai über SPV

13.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): SPV/Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Tobias LehmannKonzert zum Mitnehmen
Lieber Herr Meier veröffentlichen Studio-Session

21.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 




Zur Startseite