Bildrechte: Torsten Gadegast / tipiPICS

Natascha Bell spielte am Samstag ein ganz besonderes Konzert in der Strangriede Stage in Hannover.

Musik, Kekse, Lebkuchen und Muffins

Natascha Bell und Band in der Strangriede Stage

07. Dezember 2015, Von: Torsten Gadegast, Andreas Haug, Foto(s): Torsten Gadegast / tipiPICS

Besondere Anlässe erfordern besondere Konzerte. Frei nach diesem Motto hat die hannoversche Sängerin, Gitarristin und Songschreiberin Natascha Bell gemeinsam mit ihrer Band und Fans am Samstagabend ihren Geburtstag mit einer zum Teil interaktiven Live-Show in der Strangriede Stage gefeiert. Das Programm des zweiten Sets konnte das Publikum auswählen, das überdies mit Leckereien zum Advent belohnt wurde.

Wie bereits im Vorfeld in unserem Online-Magazin zu lesen war, sollte der heutige Auftritt von Natascha Bell und ihrer Band in einer gut besuchten Strangriede Stage über zwei spezielle Sets verteilt sein.

16 Songs als Medley über 20 Minuten, das erlebt man von einer ortsansässigen Band auch nicht alle Tage. Natascha Bell spielt das erste Set in der Strangriede Stage in Trio-Besetzung. Zettel liegen aus, mit deren Hilfe das Publikum seine acht Favoriten für den zweiten Teil des Konzerts wählen kann, den die Künstlerin dann in voller Bandbesetzung mit Bass, Schlagzeug und E-Gitarre nach der Pause bestreitet.

Statt großer Geburtstagsparty mit großem Hallo und Trinkgelage, geht es heute eher verhalten bis gediegen zu. Liebevoll haben die Musikerin und die Musiker Adventsteller mit Keksen und Lebkuchen im Club bereitgestellt, obendrauf werden später noch Muffins angereicht. Sich dazu mit Bier oder ähnlichen Getränken in größerem Maße zu versorgen, kommt den Besuchern nicht in den Sinn.

Die Musik steht im Mittelpunkt, die Natascha und ihre Band gekonnt, ruhig und gelassen in die Menge schicken. Es ist eine starke Darbietung, die hier heute Abend die vielen Zuhörer nahezu zu fesseln scheint. Beeindruckend dabei ist die facettenreiche Stimme der Sängerin. Mal soulig, mal weich und dann wieder Marke Rockröhre: Das packt und langweilt nicht.

Trotz des Geburtstages von Natascha, kommt vom Publikum zunächst kein Ständchen, wie man es von anderen Konzerten mit Jubilaren, respektive Jubilarinnen kennt. Da muss die Band dann schon mal motivieren und die Initiative ergreifen, bis es dann im Verlauf des Abends ein „Happy Birthday“ gibt.

Ein spezieller Abend, fast passend zur Einstimmung zu einem besinnlichen zweiten Advent.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/nataschabellband
externer Link www.facebook.com/StrangriedeStage

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Liebe und Wunderlichkeiten

Love, The Twains starten Samstag Tour in Hannover

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Raus aus dem Bunker

Hannoveraner Seelberg bald wieder live

28.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Studiospaß in Berlin

Failed At Scoring bald live zurück

06.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Leonid Schevelev

Gegen den Strich getanzt

Inspiriertes Musizieren an der Strangriede

05.09.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Leonid Schevelev

 


, Foto(s): Gesa Brandt

Erst mit Ruhe, dann mit Ruck

Strangriede Open Air in der Nordstadt gestartet

03.09.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Gesa Brandt

 




Zur Startseite