Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Stellt Fremdenfeindlichkeit und Rassismus musikalisch an den Pranger und ruft zu mehr Engagement dagegen auf: Enno Bunger.

Für mehr Verantwortung und Engagement

Enno Bunger liefert musikalisch starkes Statement

07. Oktober 2015, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Deutschland habe ein Rassismusproblem, sagt der Sänger und Songschreiber Enno Bunger, der selbst nicht gedacht hätte, einmal so politisch zu werden, wie er es heute sei. Seit längerem habe sich für ihn die Frage gestellt, warum es in Deutschland kaum neue Lieder gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gebe und ist daraufhin selbst aktiv geworden. Vor wenigen Tagen hat Enno Bunger den Song „Wo bleiben die Beschwerden?“ nebst Video-Clip veröffentlicht. Am Freitag kommt das dazugehörige neue Album „Flüssiges Glück“ in den Handel. Ende November ist der profilierte Musiker in Hannover im Pavillon zu Gast.

„Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun“, ist eine Kernaussage von „Wo bleiben die Beschwerden?“. Enno Bunger hat in seinem, von elektronischen Sounds geprägten Song, den Themenkomplex Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland sehr offen, hart und deutlich behandelt. „Wo bleiben die Beschwerden?“ und das dazugehörige eindrucksvolle Video kritisieren vor allem eine vermeintlich passive Haltung und ein stellenweise ignorant wirkendes Verhalten von Teilen der Gesellschaft in Deutschland.

„Nie war ich beim Schreiben eines Songs so bewegt, so traurig, so wütend“, sagt Enno und erklärt: „Dieses Lied ist das Ergebnis, eine Kritik an dem Land, in dem wir leben, an unserer Gesellschaft.“ Er selbst nehme sich dabei nicht aus. „Wir sind mitverantwortlich für das, was passiert. Zum 25.Tag der Deutschen Einheit wünsche ich mir, dass Deutschland sich erst dann feiert, wenn es sein Rassismusproblem in den Griff bekommen hat“, formulierte es der Künstler vor kurzem.

Gleichwohl bringe die große Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge „Hoffnung und Wärme ins Kaltland“. Von dieser Wärme brauche es allerdings noch viel mehr, wünscht sich Enno.

Am kommenden Freitag, den 9.Oktober kommt das neue Enno-Bunger-Album „Flüssiges Glück“ in den Handel. Der Song „Wo bleiben die Beschwerden?“ ist darauf auch vertreten. Die Erlöse aus der Single-Veröffentlichung des Songs sollen an Pro Asyl und die Amadeu Antonio Stiftung gespendet werden. Bereits am morgigen Donnerstag gibt es in Hamburg auf der MS Commodore eine CD-Release-Party, wofür der Musiker über Facebook noch Freikarten verlost.

Die Deutschland-Tour mit insgesamt 14 Konzerten startet am 13.November im Bremer Lagerhaus. Am 21.November geht es für einen Abstecher nach Österreich zum „Autumn Leaves Festival“ nach Graz, bevor Enno Bunger im weiteren Verlauf seiner Konzertreise am 27.November im Pavillon in Hannover auftritt.

INFO-BOX

Links
externer Link www.ennobunger.de
externer Link www.facebook.com/ennobunger

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Germaid gewinnt mit „Systemflüchtling“

Ein Rückblick auf den Protestsong-Contest im Pavillon

14.05.2016, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Miriam Rosin

Gefühlvolles Chaos

Tina Dico spielte zweieinhalb Stunden in Hannover

29.04.2016, Von: Miriam Rosin, Foto(s): Miriam Rosin

 


, Foto(s): Torsten Gadegast | tipiPICS

Nostalgie mit Herz

Fish im gut gefüllten Pavillon in Hannover

25.04.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Torsten Gadegast | tipiPICS

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Neun aus 29

Finalisten des Protestsong-Contest stehen fest

25.04.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Jürgen Spachmann

Wer hat traurige Augen?

Fish am Sonntag in Hannover - wir verlosen Freikarten

19.04.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Jürgen Spachmann

 




Zur Startseite