Bildrechte: Guido Karp

Spektakulärer Auftritt: Gestern erschien die Rammstein-Dokumentation "Rammstein in Amerika".

Willkommen zu Rammstein in Amerika

Dokumentarfilm über Kultband gestern veröffentlicht

26. September 2015, Von: Redaktion, Foto(s): Guido Karp

Bereits nach 20 Minuten meldete der Madison Square Garden in New York: Ausverkauft! Grund dafür war der Auftritt der deutschen Rockband Rammstein, die 18.000 Besucher lockte. Zu dieser Show wurde nun die Dokumentation „Rammstein in Amerika“ veröffentlicht.

Die Reise, die in der Dokumentation „Rammstein in Amerika“ von Hannes Rossaher begleitet wird, beginnt im Sommer 1988 am Ostseestrand in der DDR und endet bei eben dieser oben genannten Show in New York.

Als O-Ton-Geber konnten Größen wie Chad Smith, Moby, CJ Ramone, Steven Tyler von Aerosmith, Iggy Pop, Gene Simmons von KISS, Melissa Auf der Maur, Scott Ian von Anthrax oder der Schauspieler Kiefer Sutherland gewonnen werden. Letzterer weiß, warum es Rammstein auch in seinem Land zu Ruhm schafften: „Du brauchst dieses Level an Authentizität, an Stil und an Kultur – dann verstehen die Menschen deine Sprache auf der ganzen Welt.“

Rammstein gehört zu den wenigen deutschen Bands, die sich auch außerhalb von Deutschland etablieren konnten – und das, obwohl sie ihre Songtexte auf Deutsch singen. Mit ihrem Debüt „Herzeleid“ konnten sich Rammstein 1995 gleich in den deutschen Albumcharts platzieren. Schon mit dem Nachfolger „Sehnsucht“ zwei Jahre später und alle weiteren Veröffentlichungen konnten Rammstein weltweit einen Platz auf den vorderen Rägen der Charts einnehmen, jedes einzelne Album verkaufte sich weltweit über eine Millionen Mal.

Mittlerweile genießen Rammstein sowohl in Deutschland, den USA und anderen Ländern Kultstatus. Spielten sie in ihren Anfängen noch vor 15 Besuchern in den USA, füllen sie nun den kompletten Madison Square Garden. Die Dokumentation „Rammstein in Amerika“ darüber ist seit gestern erhältlich.

Nachdem das letzte Album „Liebe ist für alle da“ 2009 erschien, erklärte Frontmann Till Lindemann in einem Interview mit rocksverige.se außerdem, dass Rammstein wieder als Band agieren wolle: „Rammstein finden sich im September wieder zusammen und werden nach einem neuen Proberaum suchen. Wir haben sonst immer in diesem alten und berühmten Club geprobt, dem Knaack Club. Aber sie mussten ihn schließen, wegen der Nachbarn oder so, also müssen wir etwas Neues finden.“

INFO-BOX

Links
externer Link www.rammstein.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

Rock am Ring 2017 zurück zum Nürburgring

Für Mendig gekaufte Karten bleiben gültig

06.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

 


Ein Jahr im Zeichen der Rockmusik

Rockalben dominieren Musikvideo-Jahrescharts 2015

14.01.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Guido Karp

Rammstein Headliner in Scheeßel

Die ersten Bands des 20.Hurricane Festivals

22.10.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Guido Karp

 


, Foto(s): Olaf Heine

Danger! Danger!

Farin Urlaub veröffentlicht neue Live-DVD

21.08.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Olaf Heine

 


, Foto(s): Tomaso Baldessarini

Skurille Szenen eines skurrilen Songs

Lindemann präsentieren erste Single samt Video

30.05.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Tomaso Baldessarini

 




Zur Startseite