Bildrechte: Norbert Pfeifer

50 Jahre Beat-Club: Udo Lindenberg, hier bei seinem Stadionkonzert im Juli in Hannover, wird zu seinem Mini-Konzert am Donnerstag gemeinsam mit Radio Bremen 200 Flüchtlinge einladen.

50 Jahre Beat-Club-Show mit Sonderaktion

Udo Lindenberg und Radio Bremen laden Flüchtlinge ein

15. September 2015, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.de

Ist von der Radio-Bremen-TV-Show Beat-Club die Rede, dann werden meist legendäre Geschichten und Auftritte von Bands und Einzelkünstlern in den Jahren zwischen 1965 und 1972 hervorgeholt. Der Beat-Club gilt als Pionier-TV-Format in Sachen Rock-und Pop. Derzeit sind eine Beat-Club-Jubiläumssendung und ein Konzert in Vorbereitung. Zur TV-Vorabaufzeichnung am Donnerstag wollen Radio Bremen und Udo Lindenberg 200 Flüchtlinge kostenlos einladen.

Das eigentliche Beat-Club-Jubiläumskonzert ist für Freitag, den 18.September im Pier 2 in Bremen terminiert. Erwartet werden unter anderem altgediente Bands und Musiker wie Peter Maffay, Achim Reichel, The Pretty Things und Wolfgang Niedecken sowie jüngere Acts wie Annett Louisan und Max Buskohl.

Bereits am Vorabend, am Donnerstag, den 17.Dezember findet im Pier 2 eine TV-Vorabaufzeichnung statt und in diesem Rahmen wollen Udo Lindenberg und Radio Bremen 200 Flüchtlinge einladen, dem beizuwohnen. Lindenberg plant, mit seiner Band einen „ganz persönlichen Willkommenssong“ zu spielen, wie es in einer ots-Pressemeldung heißt. Der Titel: „Wir werden jetzt Freunde“.

Wer Karten für das Konzert am 18.September besitzt, habe ebenfalls die Möglichkeit, bei dieser Sonderaktion am Vortag (Einlass: 17.45 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr) dabei zu sein. Als Eintrittskarte gelte das im Vorverkauf erstandene Ticket für den 18.September, heißt es in der Meldung.

Udo Lindenberg ist seit vielen Jahren für sein soziales Engagement bekannt und als Rockmusiker seit einiger Zeit in Deutschland wieder an der absoluten Spitze. In Hannover spielten Lindenberg und sein Panikorchester in diesem Sommer im Stadion (wir berichteten), im kommenden Jahr ist der Panik-Rocker erneut in der Leinemetropole zu Gast und wird am 14.Juni 2016 in der TUI-Arena erwartet. Seit gestern sind hierfür Karten im Vorverkauf erhältlich.

Zunächst richtet sich die Aufmerksamkeit auf den besonderen Auftritt, ein „Mini-Konzert“, am Donnerstag in Bremen. Exakt auf den Tag genau fällt die Veranstaltung jedoch nicht. Der erste Beat-Club wurde am 25.September 1965 ausgestrahlt.

INFO-BOX

Links
externer Link www.radiobremen.de
externer Link www.udo-lindenberg.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Norbert Pfeifer

Udo Lindenberg auch fürs Wohnzimmer

„Stärker als die Zeit – Live“ ist erschienen

08.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Mit Flöte, Fiddle und Akkordeon

Mr. Irish Bastard kommen im Dezember ins Lux

28.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Seit 27 Jahren Ska, Punk und Reggae

Thomas Kroll vom MAD Music Club im Interview

12.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


The Tubes im Bremer Musikladen

Komplette TV-Show von 1981 auf DVD und CD

05.09.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Jörg Steinmetz / Virgin Rec.

Akustik-Audienz mit Prominenz

Westernhagen spielte MTV Unplugged Show

19.07.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Jörg Steinmetz / Virgin Rec.

 




Zur Startseite