Bildrechte: Anders Bergstedt

Ehren die alten Wurzeln der Rockmusik: Die schwedische Band Graveyard stellt bei ihrem Konzert im Capitol in Hannover ihr neues Album "Innocence & Decadence" vor.

Die Geschichte der Rockmusik ehren

Graveyard stellen „Innocence & Decadence“ vor

05. August 2015, Von: Redaktion, Foto(s): Anders Bergstedt

Sie pflegen die Wurzeln der Rockmusik, holen den Hörer zurück in die Zeit als psychedelischer Hard-und Bluesrock groß angesagt waren: Die schwedische Rockband Graveyard kündigt an, am 25.September mit ihrem neuen Album „Innocence & Decadence“ aufzuwarten. In diesem Zusammenhang ist schon jetzt von Magie, Intensität und Gefühl die Rede, der Nachfolger vom 2012er Album „Lights Out“ soll facettenreich sein. Ende Oktober stellen Graveyard ihre neue Platte auch live in Hannover vor.

Fans von Graveyard schätzen die Band besonders, weil sie es augenscheinlich versteht, mit tiefgründiger, intensiver Rockmusik im klassischen Hard-und Bluesrock-Gewand vergangener Jahrzehnte zur berühren. Nach ihrem von absoluten Enthusiasten als „überlebensgroß“ charakterisierten Album „Lights Out“, das 2012 auf den Markt kam, ist die Erwartungshaltung im Vorfeld der Veröffentlichung von „Innocence & Decadence“ entsprechend groß.

Das neue Album soll offenbaren, dsas Graveyard weiterhin als eine von ganz wenigen Bands auch weiterhin in der Lage sei, die Geschichte der Rockmusik zu ehren, dem Ganzen aber noch einen modernen Anstrich zu geben. Von 20er-Jahre-Blues, Krautrock mit Synthesizern, Blastbeats und Psychedelic Rock soll vieles auf „Innocence & Dcecadence“ zu hören sein.

Das Album wurde unter der Regie von Produzent Johan Lindström im Stockholmer Atlantis Studio aufgenommen. Als Toningenieur agierte Janne Hansson, zu dessen Referenzen Arbeiten für Bands wie The Hives und Opeth zählen. Zurück bei Graveyard ist Original-Sänger und Gitarrist Truls Mörck, der nun die Position des Sängers und Bassisten übernommen hat, nach dem Rikard Edlund die Band 2014 verlassen hatte.

Im Herbst touren Graveyard auch durch Deutschland. Start ist am 26.Oktober im Capitol in Hannover. Das Konzert wird unter anderem von Rockszene.de präsentiert. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich, online unter anderem über die Website des örtlichen Veranstalters Hannover Concerts.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/graveyardofficial
externer Link www.nuclearblast.de
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff Kahra

Rock lebt!

Wolfmother mit Härte und Gefühl in Hannover

19.11.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Constantin Rimpel

Sommer-Fiesta im November

Das Capitol tanzt zu The Cat Empire

04.11.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Constantin Rimpel

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Trivium kündigen Silence In The Snow Welttour an

US-Band erneut im Capitol Hannover zu Gast

06.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Daniel Junker

Bewegung und Konstanz

Das Capitol in Hannover feiert 30.Geburtstag

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


, Foto(s): Christoph Koestlin

Ein Neuanfang mit Rückkehr zu den Wurzeln

Clueso kommt im Oktober 2017 ins Capitol Hannover

22.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christoph Koestlin

 




Zur Startseite