Anzeige:
Anzeige 738
Bildrechte: cjapkinas, StrangriedeStage

Neu besetzt beschlossen am Freitagabend Drunken ´n´Dangerous das Konzertjahr 2014 in der Strangriede Stage.

Der Kreis schließt sich mit Rhythm ´n´Booze

Drunken ´n´Dangerous spielten in der Strangriede Stage

22. Dezember 2014, Von: Andreas Haug, Foto(s): cjapkinas, Strangriede Stage

Wie der Start, so ähnlich der Abschluss. Als die Strangriede Stage in der Nordstadt im Februar eröffnete, spielte dort das erste Konzert die Band Drunken ´n´Dangerous. Damals noch in der ursprünglichen Besetzung um Steven und The Fritzi. Am Freitagabend beschlossen Drunken ´n´Dangerous dann auch das Konzertjahr in der neuen Nordstädter Live-und Kneipen-Location. Mittlerweile jedoch in anderer Besetzung: Das Duo besteht aus Sänger und Gitarrist Steven und Drummer und Sänger Übi.

Strangriede Stage am Freitagabend. Dort wo in den Tagen vor Weihnachten in Hannover einige Konzerte nicht ganz so populärer Acts unter starkem Zuschauerschwund leiden, ist die seit Februar existierende Nordstädter Live-Location sehr ansprechend besucht.

Drunken ´n ´Dangerous sind angekündigt, das Duo, das seit geraumer Zeit in Hannover als musikalische Allzweckwaffe bei überdurchschnittlich vielen Gelegenheiten aufgeboten wird, wenn es um leichte, einfache Unterhaltung mit Spaßfaktor, Party-Flair und die Befeuerung von Konsum vorzugsweise alkoholischer Getränke geht. Als die Strangriede Stage im Februar eröffnete, räumte das damalige Duo um Sänger und Gitarrist Steven und Bassist, Perkussionist und Sänger The Fritzi ordentlich ab.

Da scheint es doch eine gute Idee zu sein, zum Abschluss des Konzertjahres, die Band erneut einzuladen. The Fritzi ist seit einiger Zeit nicht mehr dabei und so hat Sänger und Gitarrist Steven nun noch Schlagzeuger und Backgroundsänger Übi in der Band. Zu diesem Duo gesellt sich heute Abend zu einigen Songs auch noch ein E-Gitarrist.

Solide abgeschmeckt

Die Band und die Show in dieser Besetzung funktionieren hier in der Strangriede Stage recht ordentlich. Man kann sich zwar hier und da noch sehr gut einen Bass im Line-Up vorstellen, aber den gibt es nun mal nicht und so wird gegessen, was auf den Teller kommt. Schmackhafte, gutbürgerliche Hausmannskost aus der Abteilung Akustik-Folk-Rock, solide abgeschmeckt und vom Publikum mehr als nur wohlwollend aufgenommen. „Rhythm ´n´Booze“ heißt das in der offiziellen Bandbeschreibung.

Es ist hier nicht die ganz große Party oder das riesen Gelange, die Stimmung ist aber locker und gelöst, Drunken ´n´Dangerous, in Wirklichkeit nett und freundlich statt betrunken oder gefährlich, geben hier die volksnahen Mucker von Nebenan, die gern mal untereinander oder mit dem Publikum scherzen.

Für einige an der Theke oder vor der Bühne ist das eine entspannte und gelungene Nummer zu ein paar Feierabenderfrischungen am Freitagabend. Angenehmer Sound, angenehme Stimmung und dass Drunken´n´Dangerous hier nicht nur mit eigenen Songs, sondern auch mit Covern von Bands wie Bon Jovi („Wanted Dead Or Alive“) oder Die Toten Hosen („Eisgekühlter Bommelunder“) punkten können, scheint in diesem Rahmen und Umfeld eigentlich schon folgerichtig.

Nach einer kurzen Konzertpause über Weihnachten und Neujahr beginnt in der Strangriede-Stage das Live-Jahr 2015 bereits am Samstag, den 3.Januar: Dann werden hier Jeremy Bro erwartet.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/strangriedestage
externer Link www.facebook.com/drunkenNdangerous

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Stefan KnaakRockig in die Sommerpause
The Noisy Blacks Freitag in der Strangriede Stage

28.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Stefan Knaak

 


Offene Bühne bei der Fête de la Musique
Heute spontane Gigs ohne Voranmeldung möglich

21.06.2018, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Tobias LehmannErstmals Metal-Kinderschminken
Neue Partner und Akzente bei der Fête de la Musique

14.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Katja BornsPunk-Rock von der Straße
Tank Shot aus Hannover legen Debütalbum vor

12.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Katja Borns

 


, Foto(s): Marcel HuebnerMetal-Doppel im Mai
Source Of Rage Samstag in der Strangriede Stage

23.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Marcel Huebner

 




Zur Startseite